Sperrmüll- und Problemstoffanlieferung

Sie sind hier

Tägliche Anlieferung bis Jahresende 2021!

 

 

 

 

Die seit 20. April 2020 angebotene Möglichkeit zur täglichen Anlieferung von Sperrmüll und Problemstoffen in unser Altstoffsammelzentrum wurde von unseren Gemeindebürger*innen sehr positiv angenommen.

Auf Grund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus und der damit verbundenen Schutzmaßnahmen, gilt auch weiterhin die Prämisse „Abstand halten“. Es wird daher die Möglichkeit zur täglichen Anlieferung nach telefonischer Terminvereinbarung bis Jahresende 2021 weiteres ermöglicht.

Um die erforderlichen Schutzmaßnahmen (Maximalanzahl an Fahrzeugen und Personen vor Ort) zu gewährleisten, ist eine Anlieferung nur dann möglich, wenn diese nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Terminvereinbarung im Gemeindeamt (Tel.: 0316/ 30 10 10; E-Mail: gde@kainbach.gv.at) erfolgt.

Die Termine für die Vormittagsanlieferung (täglich ab 07:30 Uhr) werden der Reihenfolge nach vergeben. Wir bitten Sie selbst abzuschätzen, wie lange Sie für die Entleerung vor Ort benötigen werden, da maximal zwei Fahrzeuge gleichzeitig zur Sperrmüllanlieferung im ASZ sein dürfen.

Weiters bitten wir um Berücksichtigung, dass unsere Außendienstmitarbeiter bei der Entladung der Fahrzeuge und Entsorgung in die entsprechenden Behältern NICHT mithelfen dürfen (COVID-19 Maßnahmen). Sollte die Anlieferung für Sie nicht möglich sein, so bieten wir auch weiterhin die Sperrmüllabholung an. Diese kostet € 33,-- und kann ebenfalls im Gemeindeamt telefonisch „bestellt“ werden.

Bezüglich Nachmittagsanlieferungsmöglichkeiten gibt es seit Oktober 2020 zusätzliche Termine, vorerst in der Zeit von 13:00 – 15:00 Uhr, welche Sie im Gmeeindeamt erfragen können.

Abschließend ersuchen wir weiterhin Restmüllanlieferungen jeglicher Art zu unterlassen. Sollten Sie eine größere Restmülltonne benötigen, können Sie diese im Gemeindeamt mittels Formulars (https://www.kainbach.gv.at/abfall-müll) bestellen.

Weiters bitten wir um Verständnis, dass die Anlieferung von Bauschutt pro Sammeltag und Objekt mit 0,25m³ beschränkt ist.